Analysieren
 
Simulieren
 
Optimieren
 
Automatisch setzen
Automatisches Setzen und Analysieren in Ihrem OnlineCasino
Hauptseite Dokumentation Beispieleinstellungen Download Goodies User-Forum   Bestellen Kontakt
 
Allgemein
Das Hauptprogramm
Erste Schritte
Bedienung
Der FavoritenDialog
Module
PosMarker
Setzer
Permanenz-Limiter
Progressionen
Player-Limiter
Haupt-Module
Permanenzanzeigen
Analysen
Signale
Player
Tools
System
Die Casinos
Casinos
Control-Center
Simulator
Sonstiges
Liste aller Module
UserForum
VersionsHistory
Progressionen
Allgenein
Übersicht
 
Module
Gleichsatz
Stufen
Martingale
d'Alembert
Beresford
Guetting
Guthaben
Labouchere
Blocktilgung
PlusEins
Hollandaise
StepBack
StepBack-Extended
Proggy-Boss
Kombi
NoseCutter
Verteilung
Separate
SuperStep
 
 Multihit
Modul-ID: 1007   Modul-Typ:Progression Als Vollversion entalten: Mietversion   Kaufverion:   Preis: 10,00 € Erwerben

Dokumentation - Progression - Labouchere
Kurzinfo
Es wird eine Reihe von Zahlen vorgegeben. Das Ergebnis der Summe dieser Zahlen ist die Summe, die man Gewinnen möchte.
Satzweise:
Es werden jeweils die erste und die letzte Zahl dieser Reihe addiert und gesetzt,

Gewinnt man, so werden die erste und letzte Zahl abgestrichen, und es wird erneut die Summe der nun jeweils ersten und letzten gesetzt,.

Wurde verloren, so wird die gesetzte Summe an dieser Zahlenreihe angehangen.

Das Prinzip des Systems besteht darin, dass die Reihe bei einem Gewinn um zwei Zahlen schrumpft, wohingegen sie bei einem Verlust sich nur um eine Zahl vermehrt.
Sind nach dem Streichen keine Zahlen mehr übrig, so ist die Progression beendet.

Die StartZahlen
In der Textzeile "Start" geben Sie die Zahlen vor, auf dessen Grundlage die Progression arbeitet. Diese müssen durch ein Leerzeichen getrennt sein. Ist die Progression beendet, oder wird zurückgesetzt, so wird immer mit dieser Zahlenreihe begonnen. Wurde eine Falsche Eingabe erkennt so färbt sich dieses Textfeld als Hinweis rot.
Die Optionen
Ende bei Setzstück
Ist diese Option markiert, so wird die Progression beendet, sobald die einstellte Setzgröße erreicht wurde. Damit kann die Progression vorher beendet werden.
Ende bei Verluststück
Ist diese Option markiert, so wird die Progression beendet, sobald der Verlust die eingestellte Stückgröße erreicht hat. Beachten Sie, das hier die Stückgröße angegeben wird, nicht der eigentliche Betrag. Der Verlustbetrag ergibt sich aus dem eingestellten Verluststück * Stückfaktor
Stückfaktor
Hier legen Sie fest, welcher Betrag letztendlich gesetzt wird. Dieser wird immer mit der Stückgröße Multipliziert. Sind Sie an einem 10 Cent Tisch, so können Sie hier 0,1 eingeben und die Progression setzt im 10-Cent Bereich. Somit können Sie die Progression leicht den aktuellem Tischlimit anpassen ohne alles umstellen zu müssen.
Anzahl Anfügungen
Im Normalfall wird bei einem Verlust die gesetzte Summe an das Ende der Zahlenkolonne angehangen. Nun kann es je nach Wunsch und Spielweise vorkommen, das man diese Summe 2 oder mehrmals angehangen werden soll (weil z.B. 2 Setzfelder belegt sind und beide verloren wurden).
Sie können hier auch eine 0 eintragen. Es wird dann bei einem Verlust die Summe nicht angehangen. Dies bietet Spielraum für Experimente.
Umgekehrte Labouchere
In seiner Grundform wird bei der Labouchere im Verlustfall die Gesetzte Summe an die Zahlenkolonne angehangen und im Gewinnfall die erste und letzte Zahl gelöscht.
Hier können Sie genau das gegenteil festlegen, sodass im Gewinnfall abgestrichen, und im Verlustfall die Summe angehangen wird.